Pachomios

Vikipedi, özgür ansiklopedi
Gezinti kısmına atla Arama kısmına atla
Aziz Pachomios

Büyük Pachomios ya da İhtiyar Pachomios (d. 292/298 Esna, Mısır; ö. 346 Pbow) Mısırlı bir keşiş ve aziz. Pachomios'un dünyada bilinen ilk hristiyan manastırının kurucusu olduğu kabul edilir.

Literatür[değiştir | kaynağı değiştir]

  • Leben des Heiligen Pachomius. Aus dem Griechischen übersetzt von Hans Mertel. In: Des heiligen Athanasius ausgewähte Schriften Athanasius. Band 2: Gegen die Heiden. Über die Menschwerdung. Leben des heiligen Antonius (= Bibliothek der Kirchenväter. Reihe 1, Bd. 31, ZDB-ID 986289-4Şablon:ZDB). Kösel, Kempten u. a. 1917, getrennte Zählung.
  • Karl Heussi: Der Ursprung des Mönchtums. Mohr, Tübingen 1936 (Neudruck. Scientia-Verlag, Aalen 1981, ISBN 3-511-09134-9).
  • Fidelis Ruppert OSB: Das pachomianische Mönchtum und die Anfänge klösterlichen Gehorsams (= Münsterschwarzacher Studien 20). Vier-Türme-Verlag, Münsterschwarzach 1971, ISBN 3-87868-044-9.
  • Bernward Büchler: Die Armut der Armen. Über den ursprünglichen Sinn der mönchischen Armut. Kösel, München 1980, ISBN 3-466-20199-3.
  • Philip Rousseau: Pachomius. The Making of a Community in Forth Century Egypt (= The Transformation of the Classical Heritage. Bd. 6). University of California Press, Berkeley CA u. a. 1985, ISBN 0-520-05048-7.
  • Amos Schmidt:Şablon:BBKL
  • Hans Conrad Zander: Als die Religion noch nicht langweilig war. Die Geschichte der Wüstenväter. Kiepenheuer und Witsch, Köln 2001, ISBN 3-462-02982-7.
  • Christoph Joest [i. e. Franziskus Joest] (Hrsg.): Über den geistlichen Kampf. Katechesen des Mönchvaters Pachom. (= Weisungen der Väter. Bd. 9). Beuroner Kunstverlag, Beuron 2010, ISBN 978-3-87071-210-5 (zwei Katechesen, erstmals auf Deutsch).
  • Christoph Joest: Das Leben des hl. Pachom und seiner Nachfolger. Aus dem Koptischen übersetzt. Beuroner Kunstverlag, Beuron 2016, ISBN 978-3-87071-331-7.